Structure Verification
Kontaktieren Sie uns

Strukturverifizierung in der Arzneimittelentwicklung

Bei der Strukturverifizierung in der Arzneimittelentwicklung synthetisieren Chemiker üblicherweise auf Basis der parallelen Synthese und kombinatorischen Chemie große Mengen verschiedener Verbindungen, die verifiziert werden müssen. Die Verifizierung der chemischen Identität und der molekularen Formeln hilft bei der Identifizierung möglicher Verunreinigungen und erfolgt üblicherweise im Rahmen eines Screenings, um anhand von groben Anhaltswerten den Reinheitsgehalt und fehlerhafte Identitäten hervorzuheben. Dies stellt einen Unterschied zur Strukturaufklärung dar, bei der die chemische Struktur der Verbindung festgestellt wird.

Complete Molecular Confidence (CMC) ist ein Konzept einer auf einer vollständig integrierten NMR/LC-MS basierenden Lösung, die idealerweise durch eine Röntgenspektroskopie ergänzt wird und die Bestimmung der molekularen Formeln und die automatisierte Strukturverifizierung von Kleinmolekülen und natürlichen Produkten ermöglicht. Davon profitieren vor allem Synthesechemiker, die fortlaufend nach Methoden suchen, um ihre Arbeit zu vereinfachen. Dadurch können diese besser Innovationen entwickeln, sei es die Entwicklung neuer Verbindungen, die Identifizierung von Reaktionspfaden, die Optimierung von Reaktionsbedingungen oder die Synthese von Verbindungen.

CMC unterstützt die Analyse der aus den spektroskopischen Methoden gewonnenen Informationen und präsentiert das molekulare Profil in einem kompakten Bericht, der die Möglichkeit der Verifizierung der vorgeschlagenen molekularen Struktur, den groben Reinheitsgehalt und eine Menge für die Probe liefert. CMC-assist ist eine optimierte Lösung, um mithilfe der erhobenen Daten eine Spektralanalyse und Strukturverifizierung durchzuführen, die dem Chemiker auf Basis einer Konsistenz oder Inkonsistenz der Spektren bei einer gegebenen Struktur Kontrollpunkte bereitstellt.

Die NMR-Software-Technologie bietet eine flexible, vollständig automatisierte Strukturverifizierung zum Zeitpunkt der Messung, die Instrumente und die Analyse nahtlos miteinander verbindet.

Die Software entscheidet spontan, ob fortführende Experimente wie eine Lösungsmittelunterdrückung und 2D-Experimente die Zuverlässigkeit bei der Verifizierung merklich stärken. Dies ist ein besonders großer Vorteil sowohl für NMR-Experten mit umfassenden Kenntnissen der molekularen Strukturen, als auch für weniger erfahrene Nutzer, die bei einer minimalen Datengrundlage Strukturverifizierungen erhalten möchten.