ALPHA_II_Art_Conservation_oil_painting_eye.jpg

ALPHA II Erhaltung und Restaurierung von Kunstwerken

FT-IR-Spektroskopie wird vermehrt zur Analyse der Oberfläche von Kunstwerken genutzt, um wertvolle Informationen zu den verwendeten Materialien zu erhalten und so die optimalen Bedingungen für Erhaltung und Restaurierung wählen zu können. Allerdings ist die klassische FT-IR-Analyse eine Labormethode, die nicht direkt am Standort des Kunstwerks durchführbar ist. Entsprechend mussten für die Analyse von Fresken oder Wandgemälden Proben genommen und in ein Labor gebracht werden. Mit dem ALPHA II FT-IR-Spektrometer ist es dagegen möglich, alle Arten von Kunstwerken direkt an ihrem Standort kontakt- und zerstörungsfrei zu analysieren.

Ausgestattet mit dem Front-Reflexionsmodul muss das ALPHA II zur Analyse nur vor dem Kunstwerk positioniert werden. Eine integrierte Videokamera ermöglicht die genaue Wahl des Messbereichs auf der Probe. Um flexiblen Zugang auch zu großen Proben zu haben, kann das ALPHA II auch auf einem Stativ montiert werden. Zusätzlich ermöglichen Akkubetrieb und WLAN-Steuerung eine sehr unabhängige Nutzung des Systems.

Das ALPHA II mit Front-Reflexionsmodul enthält eine integrierte Videokamera zur Visualisierung des Messbereichs auf der Probe.
Das ALPHA II mit Front-Reflexionsmodul enthält eine integrierte Videokamera zur Visualisierung des Messbereichs auf der Probe.

Mehr Informationen anfordern