LUMOS_Banner.jpg

Das LUMOS liefert Daten höchster Qualität sowohl bei der visuellen Betrachtung der Probe als auch bei ihrer IR-Analyse (selbst bei hoher räumlicher Auflösung) und eröffnet damit ein weites Feld möglicher Anwendungen. Die Identifikation kleinster Partikel oder Verunreinigungen auf der Oberfläche ist wichtig, um die Ursache von Produktfehlern zu ermitteln; eine Fragestellung, die praktisch alle Branchen betrifft.

In der Forensik kann die Analyse von Fasern, chemischer Rückstände und Lacksplitter Beweismittel in Kriminalfällen liefern. Weiterhin ist die IR-mikroskopische Untersuchung von Tinten auf Papier hilfreich, um Fälschungen von Dokumenten und Banknoten zu erkennen.

Die Nutzung der Mapping-Technik ermöglicht die Visualisierung der chemischen Zusammensetzung inhomogener Strukturen wie Polymerlaminate, Gemälde oder biologischer Gewebe. Damit öffnet sich ein breites Anwendungsfeld in der industriellen Forschung und Entwicklung und im Bereich der Wissenschaft.

 

Identifikation von Partikeln

  • Elektronikbauteile
  • Pharmazeutische Formulierungen
  • Optische Komponenten

Analyse von Defekten und Kontaminationen

Oberflächenanalyse

  • Beschichtungen
  • Tinte auf Papier

Untersuchung von Mehrschichtstrukturen

  • Verpackungsmaterialien
  • Polymerlaminate
  • Farb- und Lacksplitter

Identifikation von Fasern

  • Forensik
  • Textilien

Bestimmung der chemischen Zusammensetzung komplexer Proben

  • Biologische Gewebe
  • Tabletten

Die verwendeten Technologien sind durch eines oder mehrere der folgenden Patente geschützt:
DE 102004025448; DE 19940981; US 5923422; DE 102012200851 B3; US 8873140 B2

Mehr Informationen anfordern