TENSOR_II_ATR.jpg

TENSOR II FT-IR-Spektrometer

Das TENSOR II ist ein kompaktes FT-IR-Spektrometer mit sehr hoher Leistungsfähigkeit. Es vereint höchste Messempfindlichkeit und große Flexibilität mit einem intuitiven und bedienerfreundlichen Design. Damit ist das TENSOR II das optimale System für anspruchsvolle F&E-Anwendungen in der Industrie und Forschung.

TENSOR_ATR_Sample.jpg

Reibungsloser Arbeitsablauf

Das TENSOR II bietet die Lösung für einen vollständigen und reibungslosen analytischen Arbeitsablauf. Die intuitive Software führt Sie Schritt für Schritt durch die Analyse Ihrer Probe. Sparen Sie wertvolle Arbeitszeit durch eine ungehinderte Probengabe, die empfindliche und daher sehr kurze Messung und durch die Nutzung der jeweils geeignetsten Auswertemethode für Ihre analytische Fragestellung. Die Erstellung eines vollständigen Analysenreports schließt den Kreis, bevor die nächste Probe untersucht wird.

Verlässliche Leistung

TENSOR II baut die Stärken der bewährten TENSOR-Serie durch Innovationen weiter aus. Als das erste Spektrometer seiner Klasse setzt das TENSOR II einen modernen Diodenlaser ein. Weiterhin wird die IR-Quelle im TENSOR II elektronisch stabilisiert.
Diese Merkmale verlängern die Lebenszeit der beiden hauptsächlichen Verschleißteile von IR-Spektrometern erheblich und reduzieren somit Ihre Kosten und Mühen bei der Wartung.

Die außergewöhnlich hohe Messempfindlichkeit des TENSOR II wird durch den hohen Lichtdurchsatz des bewährten RockSolidTM-Interferometers erreicht. Es wird durch eine hochentwickelte Elektronik kontrolliert, die eine große Stabilität gegen mechanische Stöße und Vibrationen ermöglicht.

Für anspruchsvolle Anwendungen gemacht

Das TENSOR II hat einen großen Probenraum, in dem praktisch jedes FT-IR-Probenzubehör genutzt werden kann. In Verbindung mit der Option, externe Zubehöre wie das FT-IR-Forschungsmikroskop HYPERION, eine thermogravimetrische Waage oder das Modul zum Hochdurchsatzscreening (HTS-XT) anzukoppeln, ergeben sich nahezu unbegrenzte Möglichkeiten der Probenmessung.

Unabhängig davon, ob interne oder externe Messzubehöre genutzt werden - das TENSOR II liefert das überragende Signal-zu-Rauschen, das für Anwendungen mit hohen Anforderungen an die Messempfindlichkeit erforderlich ist.

Permanent gesicherte Leistung

Das TENSOR II stellt automatisch und permanent sicher, dass Sie zuverlässige Analysenergebnisse erhalten. Sämtliche entscheidenden Spektrometerkomponenten wie Quelle, Detektor und Interferometer werden ständig geprüft. Periodisch durchgeführte Testmessungen verifizieren die Funktion des TENSOR II entsprechend der Spezifikation.

Validierung

Das TENSOR II ist mit vollautomatisierten PQ- (Performance Qualification) und OQ- (Operational Qualification) Messroutinen ausgestattet, die die Gerätevalidierung in regulierten pharmazeutischen Laboren ermöglichen. Mit Hilfe interner, auf NIST rückführbarer Standards kann das TENSOR II optional Validierungstests entsprechend der US-, Europäischen und Japanischen Pharmakopöe durchführen. Die OPUS Software ist 21 CFR Part 11 konform.

Wenden Sie sich noch heute an unser Vertriebsteam, um mehr über das TENSOR II zu erfahren!

Die eingesetzten Technologien sind durch eines oder mehrere der folgenden Patente geschützt:
US 7034944; US 5923422; DE 19940981

Mehr Informationen anfordern