MPA II

Die Auswahl der optimalen Messmethode ist entscheidend, wenn eine bestimmte analytische Fragestellung gelöst werden soll. Mit dem MPA II bekommen Sie eine Komplettlösung für die tägliche Qualitätskontrolle, aber auch für die komplexere Methodenentwicklung

Häufig ist nicht von Beginn an offensichtlich, welche Messmethode die geeignete ist. Mit dem MPA II probieren Sie einfach mehrere Methoden und wählen die beste Option für Sie aus.

Die Möglichkeiten sind unbegrenz und aufgrund des modularen Designs kann das MPA II einfach an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Die Robustheit des Instruments ermöglicht den Einsatz im Labor und in der Fabrik. Es kann sogar auf einem Transportwagen für mobile Anwendungen platziert werden.

Probenraum

MPA II Sample Compartment

Der Probenraum mit Küvettenheizer und automatischer Messfunktion der Hintergrundspektren für die einfache Vermessung von Flüssigkeiten in Küvetten und Einwegvials.

Integrationskugel

MPA II Integrating Sphere

Die Integrationskugel zur Messung fester und halbfester Proben in diffuser Reflexion. Ein optionaler Probenrotator garantiert reproduzierbare Ergebnisse.

Faseroptische Sonden

MPA II Fiberoptic Probes

Mit faseroptischen Sonden messen Sie direkt im Behälter der Probe, z. B. im Wareneingang. Bis zu zwei verschiedene Sonden für flüssige und feste Proben können angeschlossen werden.

Transmissionseinheit

MPA II External Tranmission

Die Transmissionseinheit, hier mit optionalem Probenteller, für die automatisierte Analyse von festen Proben wie Tabletten in Transmission sowie Vials in Reflexion.

MPA II Multi Purpose FT-NIR Analyzer

Einfachste Bedienung

Easy operation, but full flexibility

Anpassbare Arbeitsbereiche sowie einfache Messmodi, die Sie durch den Aufbau analytischer Methoden führen, sind Standard in der OPUS-Spektroskopie-Software. Messungen können per Mausklick oder per Knopfdruck gestartet werden.

Das Smart-Display informiert den Benutzer über den Gerätestatus und die Messung. Dadurch wird der Betrieb des Gerätes und der Software so einfach, dass selbst ungeschultes Personal das MPA II Spektrometer vom ersten Tag an bedienen kann.

Benutzerfreundliche Software

OPUS ist eine einfach zu bedienende, aber leistungsstarke All-in-One Spektroskopie-Software. Es enthält die umfassendste Sammlung von Mess-, Verarbeitungs- und Auswertungsfunktionen und kann vollständig an Ihre Anforderungen angepasst werden. Mit erweiterten Benutzereinstellungen und Verwaltungsfunktionen sind die Zugriffsrechte in OPUS vollständig konfigurierbar.

Zusätzliche OPUS-Pakete für Routinemessungen und Auswertungen können nach Bedarf hinzugefügt werden:


OPUS/LAB ist eine intuitive und einfach zu bedienende Software für QA/QC-Aufgaben. Es kann sowohl von Personal aus der Produktion als auch von Ihren erfahrenen Labormitarbeitern verwendet werden.

OPUS/IDENT bietet eine zuverlässige Identifikation von Rohstoffen mittels hierarchischer Bibliotheken. Die Einrichtung der Methode einschließlich statistischer Auswertung, interner Validierung und Verwendung der Identifizierungsbibliothek erfordert nur wenige, einfache Schritte.

OPUS/CONFO bestimmt die Konformität einer unbekannten Probe durch Vergleich mit verschiedenen Chargen von Materialien, die für den Herstellungsprozess als geeignet bestimmt wurden. Dazu wird die spektrale Variation an jedem Datenpunkt des Spektrums betrachtet.

Die OPUS/QUANT2-Software für multivariate Kalibration und Validierung basiert auf dem bekannten PLS- (Partial Least Squares) Algorithmus. Sie enthält nützliche Diagramme, Statistiken und Tools, die Methodenentwicklung beschleunigen.

Die <link 11106>ONET software</link> ist eine webbasierte Anwendung zum weltweiten Einrichten, Verwalten und Steuern eines Netzwerks von FT-NIR-Instrumenten. Alle lokal gemessenen Daten werden gesammelt und zentral gespeichert.

 

 

Mehr Informationen anfordern