OPUS SearchIdentify DATABASE

OPUS/DATABASE

Das OPUS/DATABASE Paket erlaubt das Speichern von Auswertungen, Spektrendateien und Messparametern innerhalb einer Microsoft SQL (Structured Query Language) Datenbank. Insbesondere im Falle großer Spektrenmengen wird hierdurch ein effizienter und systematischer Zugriff auf ältere spektrale Informationen mittels spezifischer Filterkriterien ermöglicht.

Typische Filterkriterien können z.B. Produktnamen, Probeninformationen (Herstellername, Chargen-Nr. etc.), Ergebnisse von Auswertungen oder Messparameter sein. Ein kompletter Satz von spezifischen Filterkriterien ist eine sogenannte Query  (=Anfrage), die gespeichert werden kann wenn z.B. ein wiederkehrender Zugriff auf diese Informationen erforderlich ist.

Weiterhin ermöglicht OPUS/DATABASE die grafische Trendanzeige von Auswertungen mit bis zu 4 Kurven innerhalb eines Charts (z.B. Vorhersagewerte von Komponenten oder ihr gleitender Mittelwert). Ebenfalls können Warn- und Alarmschwellen optional innerhalb der Trendanzeige dargestellt werden.

 

 

OPUS/DATABASE Eigenschaften:

  • Interaktives Erstellen, Speichern und Laden von Datenbankanfragen.
  • Laden, Exportieren und Löschen von Spektren aus Datenbanken.
  • Trendanzeige von Parametern wie z.B. Auswertungen einschließlich Alarmschwellen und statistischen Grenzen oder Messparametern.
  • Einschließlich 4 GB Datenbank.
Interaktiver Datenzugriff im OPUS/DATABASE Modul