SENTERRA II head

Beeindruckende Spektroskopische Leistung

Das SENTERRA II liefert exzellente Messempfindlichkeit und hohe spektrale Auflösung ohne Beeinträchtigung der Ortsauflösung.

Sowohl bei Mapping- als auch Bildgebungsmessungen wird mit nur einem Scan das gesamte Raman-Spektrum bei einer spektralen Auflösung von <4 cm-1 aufgenommen.
Für anspruchsvolle Studien wie Isotopen-Aufspaltung oder Polymor- phismus lässt sich die Auflösung per Mausklick auf 1,5 cm-1 erhöhen.

Intuitive & Sichere Bedienung

SENTERRA II ist ein sehr bequem und intuitiv nutzbares Analysensystem, sowohl für den Routineanawender als auch den Experten.
Hard- und Software bilden eine innig verknüpfte Einheit. Während der Nutzer von der Software durch den Arbeitsablauf der Raman-Mikroanalyse geleitet wird, erfolgen alle relevanten Anpassungen der Gerätehardware automatisch. 

Unerreichte Wellenzahl-Präzision & -Genauigkeit

Um präzise und wiederholbare Ergebnisse erzielen zu können, ist eine genaue Kalibration der Wellenzahlachse essenziell.
Die einzigartige SureCALTM-Technologie von Bruker sichert eine permanente und automatische Kalibration der Wellenzahlachse zu jedem Zeitpunkt und ohne dass der Nutzer etwas dafür tun muss.

Jederzeit Zuverlässig

Bei der Nutzung des SENTERRA II können Sie zu jedem Zeitpunkt sicher sein, zuverlässige Ergebnisse zu erhalten. Dank vollständig automatisierter Gerätetests erfolgt die Überprüfung der Leistungsdaten, ohne wertvolle Analysenzeit zu verlieren. Während der eigentlichen Analyse wird die Präzision und Genauigkeit der gemessenen Spektren durch die permanente und automatische Kalibration der Wellenlängen- achse sichergestellt.

Komfortable Raman-Bildgebung

SENTERRA II bietet leistungsstarke konfokale Raman-Imaging- und -Mapping-Funktionalität, die unkompliziert einsetzbar ist. Messungen werden direkt gestartet; ohne zeitaufwendige Einstellung von Parametern. Durch eine effiziente Datenaufnahme in Verbindung mit einem hochpräzisen Probentisch werden Raman-Bilder schnell und mit einer Ortauflösung im Sub-Mikrometerbereich erzeugt. Selbst Raman-Bilder mit hoher spektraler Auflösung lassen sich innerhalb von Sekunden erzeugen.

SENTERRA II Wizard Parmeters live spectrum 1

Fluoreszenz minimieren

Der Einsatz einer geeigneten Anregungslinie ist von entscheidender Bedeutung, um aussagekräftige Raman-Spektren ohne störende Fluoreszenz zu erhalten. Die Kombination des SENTERRA II mit der FT-Raman-Technik ermöglicht die Nutzung einer vierten Anregungslinie im Nahen Infrarot (1064nm), welche das Auftreten von unerwünschter Fluoreszenz auf ein Minimum reduziert. Ein reines FT-Raman-Mikroskop ist als RamanScope III erhältlich.

Weitere Informationen