D8 QUEST Banner

D8 QUEST - Technical Details

New PHOTON II detector with CPAD technology

  • The largest monolithic active area of any pixel array
  • Excellent sensitivity over a wide energy range (Cu Kα to In Kα radiation)
  • Single-photon sensitivity
  • No charge sharing effects, zero counting losses
  • Air-cooled
  • 3-year warranty

 

Sealed tube X-ray sources

  • Mo or Cu radiation
  • the economical solution
  • Optional TRIUMPH for three-fold intensity

 

IµS 3.0 microfocus X-ray source - tailored to the needs of crystallography

  • Mo or Cu or Ag radiation
  • Twice the intensity of conventional microfocus sources
  • Air-cooled (Watch our Air-Cooled Video)
  • 3-year warranty

Advanced safety enclosures

  • Compliant with the strictest radiation safety regulations
  • Compliant with the new machinery directive

 

Goniometer

  • FIXED-CHI
  • KAPPA
  • Best goniometer precision
  • Sphere of confusion of less than 7 micrometer ensures that even your smallest sample stays reliably in the center of the X-ray beam.

 

Software

  • APEX3 is the most complete suite for chemical crystallography
  • PROTEUM3 now with a data processing pipeline for structural biology

Intelligente Goniometer-Steuerung

3D-Fahrwegplanung

Innerhalb des DAVINCI.DESIGN-Konzepts verwenden das D8 QUEST und das D8 VENTURE einen revolutionären Algorithmus für die 3D-Fahrwegplanung bei der Bewegung der Goniometerachsen. Besonderen Wert wird auf Effizienz und eine maximale Nutzung der Möglichkeiten des Systems gelegt. Die Fahrwegssoftware überprüft kontinuierlich die Gültigkeit des Versuchsaufbaus. Die Hardwareerkennung (OpCo) identifiziert automatisch Komponenten wie Spiegel, Kollimatoren oder Strahlenfänger.

Durch den auf jeder Komponente des Strahlengangs vorhandenen Chip kennt die Fahrwegplanungssoftware dynamisch die jeweiligen räumlichen Anforderungen und die Abhängigkeiten von anderen Komponenten.

Unter Verwendung der aktuellen Position jeder Komponente wird nun ein aktuelles 3D-Modell des gesamten Systems erstellt und daraus dynamisch ein effizienter und sicherer Fahrweg für das Goniometer errechnet.

  • Der Gerätestatus wird aktualisiert, sobald Systemkomponenten hinzugefügt bzw. entfernt werden und der neue Status wird in die automatisierte Bahnplanung der Software einbezogen
  • Abschattungen des Detektors durch Komponenten des Goniometers und Kollisionen werden effizient verhindert.
  • Neue Hardwarekomponenten können ohne Veränderung der Firmware hinzugefügt werden.

Maximale Effizienz

Das Video zeigt das für die Fahrwegplanung verwendete 3D-Modell und zeitgleich die tatsächlichen Gerätebewegungen.

DAVINCI.DESIGN für die 3D-Fahrwegplanung