Industrielle Anwendungen

Organische Filme

Organische und polymere Beschichtungen sind allgegenwärtig - ob die Anti-Fingerprint-Beschichtung auf unseren Smartphones, Schutzlacke auf Metalloberflächen oder wasserabweisende Mittel auf Beton. Bruker verfügt über ein reichhaltiges Produktangebot, um diese Beschichtungen an großen Objekten oder auf mikroskopischer Ebene zu untersuchen.

Technische Sauberkeit

Beschichtungsanwendungen der FT-IR-Spektroskopie

Überprüfung der technischen Reinheit und Sauberkeit durch Infrarotspektroskopie

  • Oberflächenbeschichtungen erfordern vollkommen saubere und trockene Werkstücke, die frei von Rückständen wie Fett, Öl oder Salzen sind. Schon geringe Mengen dieser Oberflächenverunreinigungen führen zu einer schlechten Haftung der Beschichtungssubstanz mit allen negativen Auswirkungen auf die Produktqualität.
  • Mit der FT-IR-Spektroskopie und -Mikroskopie können sowohl großflächige als auch mikroskopische Verunreinigungen auf metallischen / reflektierenden Oberflächen analysiert werden. Zu den typischen Rückständen gehören:
  • Öl oder andere Schmiermittel
  • Tenside und Reinigungsmittelrückstände
  • Partikel und ähnliche Verunreinigungen
  • Einschlüsse in fehlerhaften Beschichtungen.

Qualitätskontrolle

Beschichtungsanwendungen der FT-IR-Spektroskopie

Bestimmung der Homogenität und Schichtdicke der Beschichtung mittels FT-IR

Neben der Verwendung des richtigen Beschichtungsmaterials ist es vor allem wichtig, das gleichmäßige Vorhandensein der Beschichtungsschicht und deren Homogenität zu bestimmen. Fehlerhaftes Auftragen der Beschichtungen führt zu Produktfehlern und -mängeln.

Die FT-IR-Spektroskopie ist eine äußerst leistungsfähige Technik, mit der sich Informationen über das Vorhandensein und die chemische Identität von Beschichtungen gewinnen lassen. Bei besonders kleinen Substraten (z. B. einem Metalldraht) sind zur Analyse jedoch Infrarotmikroskope erforderlich. Die FT-IR-Mikroskopie kann bei der Verifizierung einer Beschichtung helfen:

  • Vorhandensein
  • Dicke
  • Einheitlichkeit