INVENIO pb

CONFOCHECK

Proteine in Wasser mit CONFOCHECK analysieren.

Das CONFOCHECK ist ein spezielles FT-IR-System zur infrarotspektroskopischen Analyse von Proteinen in Wasser. Es ermöglicht die schnelle Datenerfassung (ca. 30 Sekunden/Probe) mit hohem Probendurchsatz über eine extrem anwenderfreundliche Softwareschnittstelle.

Über Proteine und CONFOCHECK

Hauptanwendungsbereiche für den CONFOCHECK sind die Erkennung und Quantifizierung von Konformationsänderungen in Proteinen und die Bestimmung der Proteinkonzentration. Die quantitative Bestimmung der Proteinkonzentration und der sekundären Strukturelemente (Alpha-Helix, Beta-Blatt) aus den analysierten Proteinproben erfolgt innerhalb von Sekunden über interne Kalibrierungen.

Der CONFOCHECK ist mit mehreren spezifischen Proteinprobenküvetten ausgestattet, die die Messung von gelösten und membrangebundenen Proteinen auch bei sehr geringen Mengen (10 µg) ermöglichen. Um eine optimale Temperaturkonstanz zu erreichen und die Messung temperaturinduzierter Protein-Konformationsänderungen zu erleichtern, werden die Probenküvetten durch einen Thermostat temperiert.

FT-IR-Protein-Anwendungen

  • Protein-Konzentrationsbestimmung
  • Erkennung von Konformationsänderungen
  • Protein-Dynamik (temperaturinduzierte Strukturänderungen)
  • Beobachtung der Proteinstruktur bei Aggregations-, Fibrillierungs- und Kristallisationsvorgängen
  • Sekundärstrukturbestimmung
  • Quantifizierung gelöster Probenkomponenten (Puffer, Zusatzstoffe, Detergenzien)

Analyse von Proteinen im Bereich Pharma:

  • Prä-Formulierung und Formulierungsentwicklung: Untersuchung des Einflusses der Formulierung auf die Proteinstabilität
  • Stabilitätsstudien (Stress-Tests): Einfluss von pH, Temperatur, Mutation, etc. auf die Proteinstabilität
  • Qualitätskontrolle: Überprüfung der Proteinkonzentration und -struktur sowie der korrekten Produktzusammensetzung (Puffer, Zusatzstoffe) im Produktionsumfeld
  • Bindungsstudien: Analyse des Einflusses einer Liganden-Bindung auf die Proteinstruktur
INVENIO-S_Touch_AquaSpec_liquid_measurement_model_detail.jpg

Analyse von Proteinen in Wasser: AquaSpec™

Die AquaSpecTM-Zelle ermöglicht die Vermessung wasserlöslicher Proteine oder solubilisierter Membranproteine. Mit Hilfe der internen Kalibrierungen von CONFOCHECK werden die Sekundärstruktur und Konzentration des analysierten Proteins direkt nach der Messung bestimmt (ca. 30 Sekunden).

Das Gerät verfügt über eine Durchfluss-Transmissionszelle mit einer optimalen Pfadlänge von ~7 µm. Die AquaSpecTM-Zelle ermöglicht außerdem einen höheren Probendurchsatz sowie eine gesteigerte Präzision. Es lassen sich problemlos niedrige Proteinkonzentrationen (unter 0,1 mg/ml) messen und die geringsten Konformationsänderungen erkennen.

Falten von Proteinen: BioATRCell II

Mit der BioATRCell II werden temperaturinduzierte Entfaltungs-/Rückfaltungsprozesse untersucht. Es lassen sich automatisierte Temperaturrampen (0–95 °C) messen, aus denen spezifische Veränderungen der Sekundärstruktur und des Proteinschmelzpunktes bestimmt werden können.

Darüber hinaus können Prozesse wie Fibrillierung und Aggregation charakterisiert werden und Strukturveränderungen von Proteinen in Abhängigkeit von pH -Veränderungen oder Ligandenbindung überwacht werden. Unter Verwendung eines speziellen Dialyse-Aufsatzes für die BioATRCell II können niedermolekulare Substanzen in den Proteinraum dialysiert werden, ohne das Protein zu verdünnen.

Weitere Informationen

Über CONFOCHECK.

Über INVENIO FT-IR Plattform.