Bruker
Produkte & Lösungen
Anwendungen
Service
News & Events
Über uns
Karriere

Forensische Glasklassifizierung nach ASTM E2926

Die Mikro-RFA ist die perfekte Voruntersuchungsmethode. Sie erfordert keine Probenvorbereitung, lässt die Probe unbeschädigt und liefert schnell räumlich aufgelöste Informationen über die Elementzusammensetzung der Probe. Diese Vorteile machen die Mikro-RFA zu einer idealen und heutzutage voll etablierten Technik für forensische Anwendungen.

Für den kriminaltechnischen Vergleich von Glas gibt es eine ASTM-Testmethode für die Verwendung von micro-XRF (ASTM E2926-17). Der Vergleich basiert auf gemessenen Elementverhältnissen, ist also nicht auf eine vollständige Quantifizierung des Glases angewiesen. Die ASTM-Testmethode bezieht sich auf das zertifizierte Referenzmaterial NIST 1831 Kalk-Natron-Glas. Die Polykapillar-Optik des M4 TORNADO (PLUS) sorgt für eine sehr hohe Röntgenintensität, auch wenn der Röntgenstrahl auf einen Messfleck mit < 20 µm Durchmesser fokussiert wird. Mit dem hohen Signaldurchsatz von SDD(s) können bis zu 100000 Impulse pro Sekunde für den Vergleich von sehr kleinen Glasfragmenten aufgenommen werden. Dieser technologische Fortschritt ermöglicht wesentlich bessere Signal/Rausch-Verhältnisse und Nachweisgrenzen als im Dokument der ASTM E2926 angegeben.