OES

Optische Emissions-Spektrometer

Die optische Emission-Spektrometrie (OES) mit Funken- und Bogenanregung und dem Messprinzip der Atomemission ist die ideale Methode, und Funkenspektrometer das perfekte Instrument für die Metallanalyse in verschiedensten Industriezweigen und Umgebungen.

Metallerzeugende Industriezweige wie Gießereien, Stahl-, Kupfer- und Aluminiumwerke und vielerlei Weiterverarbeiter aus den Automobil-, Luftfahrt- und Haushaltsgerätebranchen sowie Überwachungsgesellschaften, Auftrags-laboratorien und Metallrecycler verwenden Funkenspektrometer zur Prozess- und Qualitätskontrolle.

Die optische Emission-Spektrometrie (OES) mit Funkenanregung ist aufgrund ihrer einfachen Handhabung sehr gut etabliert. Ganz gleich ob stationär, tragbar oder mobil, Funkenspektrometer gewährleisten stets Genauigkeit und höchste Präzision in allen Umgebungen und für alle Aufgaben. Selbst in Forschungs- und Entwicklungslabors überzeugen sie durch ihre analytische Leistungsfähigkeit.

Funkenspektrometer decken die Analytik des gesamten Konzentrationsbereichs der chemischen Elemente, von sub-ppm bis zu hohen Prozentwerten, ab; von der Spurenanalyse in Reinstmetallen bis zu hochlegierten Sorten. Alle relevanten Elemente können direkt und gleichzeitig bestimmt werden. Die Schnelligkeit und die einfache Handhabung dieser Geräte machen sie so vielseitig einsetzbar und akzeptiert. Die Robustheit der Funkenspektrometer erlaubt ihren Einsatz in allen relevanten Situationen der Materialprüfung, Materialidentifikation und Qualitätskontrolle.

Hochwertige Funkenspektrometer ermöglichen die Metallanalyse entlang der gesamte Prozesskette der Metallindustrie, von der Erzeugung über die Weiterverarbeitung bis zum Recycling. Qualität ist garantiert, egal welche Herausforderung oder analytische Aufgabe ansteht.