Tribology Main banner v3
DaVinci Webslider 2017.064

Broschüren & Datenblätter

UMT Tribolab Mechanisches Prüfgerät und Tribometer - Broschüre

Die Universal-Mechanical-Tester-Plattform (UMT) von Bruker ist seit dem ersten Modell im Jahr 2000 das vielseitigste und meist verwendete Tribometer auf dem Markt. Das UMT TriboLab™ wurde von Grund auf neu entwickelt und baut auf dieser Tradition der Vielseitigkeit auf. Es verfügt über ein einzigartiges modulares Konzept, das mehr Funktionalität als je zuvor bietet - und das ohne Kompromisse bei der Leistung. Das UMT TriboLab bietet in der Tat höhere Geschwindigkeiten, mehr Drehmoment und eine bessere Kraftmessung als seine Vorgänger oder Konkurrenten. Außerdem führt es leistungsstarke neue Funktionen zur Verbesserung der Effizienz und Benutzerfreundlichkeit ein.

Bremsmaterial-Screening-Modul - Datenblatt

Das Bremsmaterial-Screening-Modul für das mechanische Prüfgerät UMT TriboLab™ wurde speziell für eine Vielzahl von Qualifizierungsprüfungen von Bremsbelägen entwickelt. Während der Prüfung mit konstanter Verzögerung (Stoppeigenschaften) oder konstanter Geschwindigkeit (Widerstand) überwacht das Modul ständig den Reibungskoeffizienten (COF) zwischen Bremsbelag und Rotor, während wichtige Parameter wie Geschwindigkeit, Temperatur und Anpressdruck gesteuert werden.

 

 

 

Anwendungshinweise

Bremsmaterial-Screening - (Anwendungshinweis 1013)

Mit dem UMT TriboLab ist es jetzt möglich, Bremsbelag- und Rotormaterialien in Echtzeit zu testen und auf einfache Weise branchenübliche Rollenprüfstandsprotokolle und -standards zu programmieren. Dabei werden wichtige Parameter wie Reibung, Temperatur, Gleitgeschwindigkeit und Vibration überwacht. Dieser Anwendungshinweis beschreibt die Technik und zeigt ihre sehr gute Korrelation zu Tests, die auf dem Leistungsprüfstand nach dem Standard SAE J2522 (bekannt als AK Master) ausgeführt werden.

Entwicklung von OCP während der Tribokorrosion - (Anwendungshinweis 1010) 1,4 MB

Dieser Anwendungshinweis beschreibt, wie das UMT TriboLab von Bruker Tribologie- und Elektrochemie-Ressourcen in einem System kombiniert, um eine bessere Lösung als herkömmliche elektrochemische Messungen zur Verfolgung der Entwicklung von OCP während eines Tribokorrosionstests bereitzustellen.

Motor-Tribolgie verstehen: Durchführung von reziproken Tests an Kolbenringen und Zylinderlaufbuchsen - (Anwendungshinweis 1011)

Dieser Anwendungshinweis beschreibt, wie es jetzt möglich ist, Standardprüfungen für Reibungseigenschaften von Kolbenringen und Zylinderlaufbuchsen durchzuführen, um Automobilingenieure, Materialwissenschaftler und Schmierstoffhersteller weltweit bei der Entwicklung besserer Motorkomponenten und kostengünstiger Schmiermittel zu unterstützen.

Charakterisierung von Schmierstoffen für Forschung, Qualitätskontrolle und Anwendungstechnik - Anwendungshinsweis 1000 1,6 MB

Dieser Anwendungshinweis gibt einen Überblick über die Wissenschaft und Technik der Schmierung und erörtert anschließend die neuesten Methoden zur umfassenden Charakterisierung der Leistung von Schmiermitteln in nahezu allen Anwendungen.

Dünnfilm- und Beschichtungsprüfung mit dem UMT-Tester - Anwendungshinweis 1001 2,3 MB

In diesem Anwendungshinweis wird erläutert, wie simultane Messungen aus integrierten Instrumenten zu einer Reihe interessanter Anwendungen bei der Untersuchung der mechanischen Eigenschaften von dünnen Schichten und Beschichtungen geführt haben.

Automobilanwendungen für Tribometer – Anwendungshinweis 1002 2,0 MB

In diesem Anwendungshinweis wird eine Auswahl aus den zahlreichen Kfz-Bauteil- und Materialtests mit einem flexiblen Hochleistungs-Tribometer beschrieben.

Generieren einer Stribeck-Kurve in einem reziproken Test - Anwendungshinweis 1004 620 kB

Da die klassische Erzeugung von Stribeck-Kurven mit einem unidirektionalen Test durchgeführt wird, lag die Herausforderung darin, ähnliche Bewertungen von Schmiermitteln und Oberflächenbehandlungen mit einem reziproken Bewegungstest zu erhalten. Die mechanischen Universalprüfgeräte von Bruker sind mit linearen Hochgeschwindigkeits-Oszillationseinheiten und einstellbaren Hublängen und Frequenzbereichen sowie Messfunktionen und zugehörigen Datenreduktionsalgorithmen ausgestattet, um eine solche Charakterisierung durchführen zu können.

Kratzprüfung von Nanofilmen für flexible Elektronik – Anwendungshinweis 1012 1,0 MB

In diesem Anwendungshinweis werden die Möglichkeiten des Bruker-Kratztest-Systems erörtert und ein Beispiel seine Bewertung einer metallischen Nanoschicht auf einem Polymersubstrat gegeben.