TEM-EDS: Energiedispersive Röntgenspektroskopie an elektronentransparenten Proben

TEM-EDS: Energiedispersive Röntgenspektroskopie an elektronentransparenten Proben

EDS, WDS, EBSD, Micro-XRF on SEM
Möglichkeiten und Herausforderungen
This webinar took place on June 17th 2015

Überblick

Die quantitative chemische Charakterisierung von Materialkombinationen aus leichten und schwereren Elementen mit energiedispersiver Röntgenanalyse (EDS) und hoher räumlicher Auflösung im Elektronenmikroskop ist eine Herausforderung. Während quantitative Bulkanalyse mit EDS im SEM extensiv entwickelt worden ist, ist die quantitative EDS von Nanostrukturen und in Transmission noch unausgereift. Faktoren, welche die korrekte Analyse erschweren, sind z.B. Absorptionseffekte, Strahlungsschäden und Präparationsartefakte.

Dieses Webinar diskutiert den Einsatz der Bruker XFlash®-Technologie für die quantitative EDS elektronentransparenter Proben auf der Nanoskala im STEM und SEM. Anhand verschiedener Anwendungsbeispiele aus Material- und Biowissenschaft werden u.a. die folgenden Themen besprochen:

  • Einzel- und Vielfachkanaldetektorsysteme
  • Einfluss von Raum- und Abnahmewinkel
  • EDS an konventionellen und aberrationskorrigierten Mikroskopen
  • Analysestrategien und Vermeiden von Strahlschädigung der Proben
  • EDS mit atomarer Auflösung Vor- und Nachteile der Cliff-Lorimer-Quantifizierung
  • Vor- und Nachteile der Zeta-Faktor-Quantifizierung
  • komplementäre STEM/SEM Analytikmethoden

 

Ein 15-minütiger Frage- und Antwort-Teil rundet das Webinar ab. 

Wer sollte teilnehmen?

  • TEM Nutzer, die sich über EDS am TEM informieren möchten
  • EDS Anwender, die sich für die neuesten Trends und Entwicklungen von EDS am TEM interessieren

Speaker

Dr. Meiken Falke
Product Manager TEM-EDS, Bruker Nano Analytics