AN R530 EN

Partikelanalyse mittels Raman-Mikroskopie

Beispiele die die Bedeutung der Partikelanalyse unterstreichen finden sich Zuhauf - sei es bei der Wirkstoffanalyse von Medikamenten, Verklebungen,  Recyclingprozessen, Elektronikfertigung, biomedizinischen Produkten und vieles mehr. Auch beim „Reverse-Engineering“  und bei Untersuchung von Fehlerursachen in Herstellungsprozessen kann eine umfassende Partikelanalyse entscheidend sein.

Eine der Herausforderungen bei der Analyse von Kleinstteilchen besteht in der Größe der Partikel selbst und die häufige Einbettung dieser Kontaminationen in eine Matrix. Partikeldefekte können die Produktqualität, das Aussehen und die Leistung beeinträchtigen. Das SENTERRA II konfokales Raman-Mikroskop ist ein leistungsfähiges Werkzeug für die Analyse von Mikropartikeln ohne Probenvorbereitung und sogar innerhalb von Probenbehältern.

In unserer Applikationsnotiz haben wir einige Anwendungen zusammengefasst um Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten der konfokalen Raman-Mikroskopie zu geben.