OPUS BasePackage Features

OPUS Basispaket

Das OPUS Basispaket vereint eine große Funktionsvielfalt für Anwendungen in Analytik und Forschung mit intuitivem Design und höchster Flexibilität.

Leistungsfähige Funktionen zur Auswertung, Datenverarbeitung und Reporterstellung, sowie vielseitige Programmierschnittstellen tragen zum beeindruckenden Funktionsumfang des OPUS Basispakets bei. Darüber hinaus machen viele weitere Eigenschaften OPUS einzigartig in Sachen Übersicht, Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit:

  • "All-in-one" OPUS Dateiformat: Finden Sie gezielt Informationen innerhalb von Sekunden, da alle Daten, einschließlich Datenhistorie und Ergebnissen von Auswertungen und Bearbeitung, in einer gemeinsamen Datei hinterlegt sind.
  • Validierung: OPUS ist eine validierte Software, cGMP/GLP konform und bietet eine Benutzerverwaltung mit mehreren Ebenen, Aufzeichnung der Datenhistorie (Audit Trail) und elektronische Signaturen. Im Data Integrity Modus (siehe Video) werden aufgenommene Daten sicher gespeichert und vor jeglicher ungewünschten Manipulation geschützt. Automatisierte OQ und PQ Spektrometer-Tests sind ebenso beinhaltet wie die permanente Anzeige des Gerätestatus und die kontinuierliche Überwachung der Gerätekomponenten. Auch Validierungshandbücher und –dienstleistungen sind erhältlich.
  • Transparentes Multi-Tasking: Simultane Messung und Auswertung/Bearbeitung bereits existierender Spektren, mit übersichtlicher Anordnung aller aktiven Fenster mittels Karteikarten.


  • Vielseitiger Datenexport und -import: Komfortabler Export und Import der gängigsten Dateiformate, einschließlich JCAMP und ASCII.
  • Leistungsfähiger Spektrenbrowser: Übersichtliche Darstellung der geladenen Spektren mit einfachem Zugriff auf alle Datenblöcke, Parameter, Ergebnisse und Datenhistorie. Starten Sie mehrere Instanzen parallel, um auch bei großer Spektrenanzahl den Überblick zu behalten.
  • Konfigurierbare Arbeitsumgebung: Die OPUS Oberfläche lässt sich leicht für diejenigen Menüs und Symbole anpassen, die der Nutzer wirklich benötigt. Eine Auswahl vordefinierter Arbeitsumgebungen für typische Analytik- und Forschungsbereiche ist bereits enthalten. 
  • Frei wählbare & kombinierte spektrale Einheiten: Egal ob Sie cm-1, nm, µm, eV, meV oder THz bevorzugen: Wählen Sie selbst, wie Sie Ihre Spektren darstellen oder kombinieren Sie sogar unterschiedliche Einheiten auf der oberen und unteren X-Achse.
  • Viele weitere Funktionen zur Vereinfachung der täglichen Arbeit:
    - Automatische Zubehörerkennung und Konsistenzprüfung der Messparameter
    - Wiederholte Messreihen & Unterstützung automatisierter Probenwechsler
    - Laborjournal und automatische Durchführung im Kalender hinterlegter Aktionen
    - Effiziente alternative Bedienung über Kontextmenüs (rechte Maustaste)
    - Online-Hilfe, Multimedia FT-IR Tutorial und vieles mehr…
Konfigurierbare Arbeitsumgebung mit diversen AnzeigeoptionenEchtzeit JustiermodusOnline Überwachung aller relevanten Systemkomponenten

Kein Zweifel: die Messung von Spektren hinreichender Qualität ist eine wichtige Grundvoraussetzung. Was letztlich aber zählt, ist aus diesen Daten auch die gewünschte Information zu gewinnen. Sowohl für Routine- als auch Forschungs- anwendungen enthält das OPUS Basis- paket hierzu viele wertvolle Auswerte- funktionen.

  • Quantifizierung (Lambert-Beer) und Integration: Wenden Sie existierende Methoden der quantitativen Analyse bequem an oder erstellen Sie interaktiv Ihre eigenen, neuen Methoden.
  • Spektrenvergleich: Bestätigen Sie die Identität/Qualität z.B. Ihres Wareneingangs durch automatischen Abgleich mit Referenzspektren. Interaktive Methodenerstellung mit Zugriff auf alle wichtigen Parameter.
  • Bandensuche: Automatische Bestimmung von Bandenpositionen und Erstellung von Bandentabellen, interaktive Einstellung von Sensitivität und Schwellenwert.
  • Anpassung der Bandenform: Interaktive Funktion zur Anpassung von Lorentz-, Gauss- und gemischten Bandenformen mit leistungsfähigen Algorithmen zur Parameteroptimierung.
  • Schichtdicke: Bestimmung der Dicke von dünnen Schichten anhand von Interferenzmustern mit automatischer Optimierung der Empfindlichkeit.
  • Multi Evaluation: Leistungsfähiges Werkzeug für sequenzielle mehrstufige Auswertungen oder hierarchische Auswertungskaskaden, einschließlich konfigurierbarer Bedingungen und Warnschwellen. Multi Evaluationsmethoden können sowohl aus verschachtelten Lambert-Beer Quantifizierungsmethoden bestehen, als auch aus Kombinationen von Identitäts- und Konformitätstests oder multivariaten Quantifizierungsmethoden. Darüberhinaus können weitere Komponenten aus bestehenden Quantifizierungen berechnet werden.
  • Spektrensuche (Basisversion): Führen Sie eine automatische Spektrensuche in einer Bibliothek durch und erstellen Sie selbst Bibliotheken, basierend auf Ihren eigenen Materialien.
  • Und vieles mehr…


Interaktive Bandenintegration
Quantifizierung nach dem Lambert-Beer'schen Gesetz

In manchen Fällen kann eine vorherige Datenbearbeitung erforderlich sein, um danach mittels Auswertung die gewünsch- te Information zu gewinnen. Auch für solche Szenarien bietet OPUS einen reichhaltigen Werkzeugkasten mit leistungsfähigen und komfortablen Bearbeitungsfunktionen.

  • Erweiterte ATR-Korrektur: Ermöglicht die Kompatibilität von ATR- und Transmissionsspektren hinsichtlich Bandenpositionen und –intensitäten. Inklusive eines einzigartigen Algorithmus, der sogar die Analyse von dunklen, stark absorbierenden Proben mit schwach lichtbrechenden ATR-Kristallen (z.B. ZnSe, Diamant) erlaubt.
  • Leistungsfähiger Spektrenrechner: Erlaubt die Anwendung einer Vielzahl mathematischer Funktionen auf Spektren und sogar 3D-Datensätze mit intuitivem Taschenrechner Design.
  • Interaktive Subtraktion: Wichtiges Werkzeug z.B. zur Kompensation der spektralen Beiträge von Lösungsmitteln, Matrixmaterialien, Substraten etc. mittels komfortabler interaktiver Subtraktion, einstellbarem Skalierungsfaktor und Ergebnisvorschau.
  • Individuelle Datenbearbeitung: Hinterlegen Sie Ihre favorisierte Bearbeitungsfunktion in den Messparametern, sodass diese nach jeder Messung automatisch angewendet wird.  Nutzerdefinierte Kombinationen von Funktionen können zudem unter der Vorgabe von Bedingungen in leistungsfähigen und extrem flexiblen OPUS Makros erstellt werden.
  • Atmosphärische Kompensation: Zur effektiven Unterdrückung des unerwünschten Einflusses der atmosphärischen H2O und CO2 Absorption.
  • Vielseitige Basislinienkorrektur: Streukorrektur z.B. von verkippten Transmissionsspektren auf Grund großer Oberflächenrauigkeit, Gummiband- und konkave Gummiband-Korrektur  für Spektren mit gewölbter Basislinie. Sowohl automatische als auch interaktive Durchführung mit manueller Definition der Stützpunkte.
  • Viele weitere Funktionen: Normalisierung, Ableitung, Umwandlung von spektralen Einheiten und Spektrenarten, Zusammenführen unterschiedlicher Spektralbereiche, Extrapolation, diverse Werkzeuge zur Fourier Transformation, Kramers-Kronig Transformation u.v.m..
Interaktive Grundlinienkorrektur einschließlich mehrerer vordefinierter KorrekturmodiInteraktive Spektrensubtraktion mit ErgebnisvorschauIntuitiver Spektrenrechner mit "Drag & Drop" Bedienung für beliebige Rechenoperationen

Nachdem die Daten ausgewertet sind besteht oftmals der Wunsch die wichtigsten Ergebnisse in einem Report zusammen zu fassen, der eine kompri- mierte Übersicht der Analyse gewährt. Mit dem ARG (englisch: „Analysis Report Generator“) bietet OPUS auch hierfür eine passende Lösung.

  • Interaktive Konfiguration: Definieren Sie interaktiv Inhalt und Erscheinungsbild Ihres eigenen Analysereports.
  • Individuelles Layout: Wählen Sie Ihre bevorzugten Layout-Optionen wie z.B. Schriftart und Schriftgröße und fügen Sie Ihr eigenes Firmenlogo ein.
  • Einbinden von Spektren: Stellen Sie diejenigen Spektren im Report dar, die z.B. abhängig vom Auswertungsergebnis wirklich relevant für Sie sind (“OK” oder “nicht OK” etc.).
  • Gezielter Zugriff auf Parameter und Ergebnisse: Wählen Sie durch Zugriff auf die entsprechenden Blöcke der OPUS Datei selbst, welche Parameter und Ergebnisse im Report erscheinen sollen.
  • Verschiedene Ausgabeformate: Direkte Druckerausgabe, Export ins PDF- oder CSV-Format, z.B. kompatibel zu MS Excel und Origin.
Interaktives Setup von Reportstruktur und -erscheinungsbild

Zur Realisierung individueller Mess-, Bearbeitungs- und Auswertungsabläufe bietet OPUS eine hochflexible und leistungsfähige Makro-Umgebung und ist VB-Skript fähig. Aber auch für die Kommunikation mit externen Programmen existieren geeignete Schnittstellen.

  • Leistungsfähige Makro-Umgebung: Ein OPUS Makro kann praktisch alle OPUS Funktionen und bedingungsabhängige Kombinationen derselben beinhalten. Somit erlauben Makros die Abbildung individueller Arbeitsabläufe, die dann anderen innerhalb der OPUS Symbolleiste oder  OPUS Menüs zugänglich gemacht werden können.
  • Interaktiver Makro-Editor & -Wizard: Auch unerfahrene Programmierer arbeiten sich i.A. schnell in diesen Editor ein. Z.B. kann der Code für OPUS Funktionen durch einfaches Anklicken der entsprechenden Funktionssymbole erzeugt werden. Zusätzlich ist für Nicht-Programmierer auch eine rein grafische Oberfläche zur Makro-Erstellung enthalten.
  • Weitere Makro-Highlights: Makro-Debugger, Syntaxkontrolle und automatische Korrekturoption. Kompilieren/Übersetzen in binäres Makroformat für eine noch schnellere Ausführung und zum Schutz des Makro-Inhalts vor unbefugtem Zugriff.
  • Visual Basic Skript Umgebung: Auch VB-Skripte können innerhalb von OPUS ausgeführt werden, wodurch noch flexiblere interaktive Fuktionselemente möglich sind.  Auch ein grafischer VB-Skript Editor für die Modifikation bestehender oder die Erstellung neuer VB-Skripte ist enthalten.
  • DDE-Schnittstelle: Zur Verbindung und Kommunikation mit anderen Programmen wie z.B. LabVIEW. Ein OPC basiertes, virtuelles LabVIEW Instrument ist auf Nachfrage erhältlich.
  • Weitere Schnittstellen: Pipe-Kommunikation, http-Server und OPC-Server (Basisversion).
  • Verwandte Themen: 
    - OPUS und Datenbanken
    - Lösungen für die Prozessintegration
Integrierter, übersichtlicher Makro-EditorInteraktiver grafischer Makro-WizardIntegrierter grafischer VB-Skript-Editor

Für GMP und gute Laborpraxis im Allgemeinen ist OPUS die einzige Infrarot und Raman Spektroskopie-Software, die vollständig 21 CFR Part 11 konform ist.

Das OPUS Validation Program (OVP) wurde entwickelt, um pharmazeutischen Herstellern und anderen regulierten Industrien bei der Einhaltung von GMP / GLP / cGMP zu helfen und dabei den Zeit- und Kostenaufwand auf ein Minimum zu beschränken.

Mit OPUS bietet Bruker die Antwort auf Fragen der Datensicherheit, Integrität und Rückverfolgbarkeit.

Standard-OPUS-Validierungsfunktionen:

  • Erweiterte Benutzer- und Passwortverwaltung
  • Zugangskontrollmanagement und automatische System Audit Trails
  • Audit Trail umfasst Spektren, Methoden und Software.
  • Originaldaten können nicht gelöscht oder überschrieben werden
  • Alle Daten (Spektren, Auswertung, Berichte) sind in einer einzigen Datei gespeichert, um Datensicherheit und Integrität zu garantieren und eine intelligente Archivierung zu ermöglichen
  • Alle Funktionen sind in OPUS integriert. Es wird keine zusätzliche Software benötigt.