Anasys IR3 webslider 2018.065

Vielseitiges Rasterkraftmikroskop mit vollem Funktionsumfang

Jedes Produkt der Anasys-Gerätefamilie basiert auf unserem voll ausgestatteten Rasterkraftmikroskop und unterstützt viele routinemäßig verwendete AFM-Bildgebungsmodi. Dazu gehören Tasten, Phasen, Kontakt, Kraftkurven, Lateralkraft, Kraftmodulation, EFM, MFM, CAFM und mehr.

Tapping Mode Data

Dünne Polymerschichten, Monoschichten und Mischungen

Das nanoIR3 bietet nanoskalige FTIR-Spektroskopie, die direkt mit massiven FTIR-Datenbanken korreliert und echte, modellfreie nanoskalige FTIR-Spektren für eine breite Polymerpalette bereitstellt. Mit einer Auflösung von 10 nm bietet es die höchste Zuordnungkapazität chemischer und Materialeigenschaften aller Systeme.

MultilayerFilm ApplicationsPage B

Halbleiterfehleranalyse

Mitarbeiter im Bereich der Fehleranalyse- und Materialcharakterisierung von Industrieunternehmen konzentrieren sich auf die Lösung von Problemen, um die Prozessentwicklung zu verbessern und prozessbezogene Probleme zu lösen, und der Organisation so Kosten zu sparen und den Umsatz zu steigern. Das nanoIR3 bietet eine komplette nanoskalige FTIR-, nanoskalige chemische Bildgebungs- und Materialcharakterisierungsplattform. Es kombiniert zwei komplementäre IR-Techniken im Nano-Bereich, AFM-IR und streuende Raster-Nahfeld optische Mikroskopie (s-SNOM), gekoppelt mit AFM-basierten Materialeigenschaften. Die nanoIR-Plattform ist leistungsstark und zuverlässig und bietet optimale Produktivität innerhalb eines Tages.

RuggeriDataProteins 3Dillustration

Biowissenschaften

Durch die neue IR-Spektroskopie auf Nanoebene werden laufend neue Erkenntnisse in den Biowissenschaften gewonnen. Das nanoIR3 bietet unübertroffene nanoskalige FTIR-Spektroskopie sowie eine chemische, strukturelle und mechanische Zuordnung von Eigenschaften eines breiten Spektrums biologischer Materialien. Forscher, die AFM-IR verwenden, haben bahnbrechende Schlussfolgerungen im Bereich der Proteinsekundärstrukturen gezogen, die mit der Entstehung von Krankheiten zusammenhängen.

LCR WoodCells 3D

Zuordnung mechanischer Eigenschaften

Die Lorentz-Kontaktresonanz (LCR) erzeugt nanomechanische Kontaktresonanzspektren, mit deren Hilfe Materialien aufgrund ihrer viskoelastischen Eigenschaften unterschieden werden können. LCR bildet die Verteilung mehrerer Komponenten einer Probe ab und ermöglicht die genaue Positionierung der Sonde für die anschließende chemische und/oder thermische Analyse. Da LCR mit Anasys-Instruments-eigenen, selbst erwärmenden ThermaLever™-Sonden arbeitet, können temperaturabhängige Schwankungen in den mechanischen Eigenschaften einer Probe schnell gemessen werden. Die Technik hat für Polymermischungen, Mehrschichtfolien, Verbundmaterialien und Biowissenschaften spannende Ergebnisse geliefert.