OPUS GA

Gasanalysesoftware OPUS GA

Das intuitive und umfangreiche Softwarepaket OPUS GA (OPUS Gasanalyse) ermöglicht die kontinuierliche und vollautomatische Identifizierung und Quantifizierung von Gasverbindungen, ohne dass Gaskalibrierungen oder Expertenwissen benötigt werden. Die Hauptmerkmale von OPUS GA sind:

FLEXIBEL.

Mit der verfügbaren quantitativen Gasbibliothek ermöglicht OPUS GA die Identifizierung und Quantifizierung von mehr als 300 Gasverbindungen ohne die Notwendigkeit einer Kalibrierung. Darüber hinaus bietet OPUS GA die Möglichkeit, einzelne Referenzspektren einzumessen und diese zur bestehenden Bibliothek hinzuzufügen. Bestehende Messungen können jederzeit basierend auf einer aktualisierten Gasbibliothek analysiert werden, ohne dass die Messungen wiederholt werden müssen. Experten können die gemessenen Gasspektren im Detail mithilfe von OPUS GA analysieren.

PRÄZISE.

Die Quantifizierung von Gasverbindungen basiert auf einem einzigartigen nichtlinearen Anpassungsalgorithmus, der das Referenzspektrum an die Messung anpasst. Der Algorithmus ermöglicht eine präzise Erkennung und Quantifizierung von Verbindungen auch in Gegenwart von störenden Gasverbindungen, die im Anpassungsverfahren miteinbezogen werden. Der Einfluss variierender Gastemperaturen und -drücke wird ebenfalls von der Analyseroutine berücksichtigt.

VORAUSSAGEND.

OPUS GA erlaubt dem Benutzer die Simulation von Gasspektren basierend auf den hochaufgelösten Referenzspektren in der Gasbibliothek. Die Spektren werden unter realen Umgebungsbedingungen berechnet, wie z.B. Temperatur, Druck und der spektralen Auflösung des Spektrometers. Das Simulationsmodul erleichtert die Identifizierung von unbekannten Gasverbindungen in einem Gasgemisch.

BENUTZERFREUNDLICH.

Mithilfe seiner benutzerfreundlichen grafischen Oberfläche erlaubt OPUS GA eine einfache Bedienung der MATRIX-MG- und OMEGA 5-Gasanalysatoren. Ohne Fachkenntnisse in der Spektroskopie kann in OPUS GA per Knopfdruck eine schnelle, kontinuierliche und vollautomatische Identifizierung und Quantifizierung von Gaszusammensetzungen ausgeführt werden.

OPUS GA TimeSeries DE
Softwarepaket OPUS GA zur automatisierten Identifizierung und Quantifizierung von Gasverbindungen: Das Zeitreihenfenster zeigt die Konzentration ausgewählter Gasverbindungen in einem Gasgemisch als Funktion der Zeit an.
OPUS GA Spectrum DE
Messung (blau) und Anpassung (orange) zur Quantifizierung der Kohlenmonoxid-Konzentration. Auch die Beiträge des störenden Kohlendioxids und des Lachgases werden in der Anpassungsroutine berücksichtigt, so dass die Messung und das Ergebnis des Anpassungsverfahrens eine ausgezeichnete Übereinstimmung zeigen.