FoodScreener Banner3

SGF Profiling ist eine NMR-basierte Fruchtsaft-Screeningmethode, die gemeinsam von Bruker BioSpin GmbH und SGF International e.V. entwickelt wurde. Für jeden Fruchtsaft wird eine Vielzahl von Qualitäts- und Authentizitätsparametern gleichzeitig von einem einzelnen Datenset akquiriert und innerhalb weniger Minuten ausgewertet.

Thought leader interview

  • Automatisierte Knopfdruck NMR-Lösung, basierend auf 400MHz, inklusive Auswertung und Reportgenerierung
  • „„Verlässliche Screeningmethode mit targeted und nontargeted Multi-Marker Analyse
  • „„Statistische Auswertung basiert auf einer umfangreichen NMR spektroskopischen Datenbank von über 16.000 Referenzsäften, die an Produktionsstätten der ganzen Welt gezogen wurden und regelmäßig aktualisiert werden
  • „„Targeted Analyse: Gleichzeitige absolute Quantifizierung relevanter organischer Verbindungen mit Referenz zu A.I.J.N. und NMR-Verteilung
  • Non-targeted Analyse: NMR Profil wird mit der entsprechenden Gruppe des Referenzspektrums verglichen. Abweichende Konzentrationen (sogar von unbekannten Verbindungen) werden automatisch erkannt.
  • „„Klassifikationsanalyse: z.B. Herkunftsbestimmung der Früchte
  • „„Fruchtgehaltsbestimmung (Erkennung Zugabe von Wasser, Aminosäuren oder Zucker)

Statistische Analyse

Gezielte und ungezielte Analyse von mehreren Markern

Targeted and Non-Targeted Multi Marker Analysis
Verification models are used for the non-targeted analysis of even unknown compounds

Die SGF-Profilierung bietet eine gezielte Standard-Multi-Markeranalyse mit absoluter Quantifizierung von:

  • Zuckern (Glukose, Fruktose, Saccharose)
  • Wichtigsten Fruchtsäuren (Zitronensäure, Apfelsäure, Isocitronensäure, Chinasäure)
  • Verderblichkeits-Indikatoren (Ethanol, Fumarsäure, Laktat, HMF)
  • Prozesssteuerungsparametern (Galakturonsäure, Phlorin)

Außerdem ermöglicht die Methode ein ungezieltes Multi-Marker-Konzept, das auf der gleichzeitigen Beurteilung von Konzentrationsabweichungen von Hunderten von Verbindungen beruht. Im Gegensatz zu gezielten Analyseroutinen kann es das Auftreten unerwarteter Zutaten erfassen, um Betrügereien aufzudecken.
 

Spektroskopische Datenbank

Das Screening beruht auf einer umfassenden spektroskopischen Datenbank, die Tausende von NMR-Spektren aus hauptsächlich authentischen Säften enthält. Zurzeit befinden sich in der Datenbank ungefähr 40 verschiedene Obstarten aus mehr als 50 Produktionsstätten weltweit. Zusätzlich bietet die Datenbank außerdem Zugriff auf Hunderte von kleinen Molekülverbindungen zur weiteren Analyse unbekannter Zutaten.

Drucktastenroutine

Die SGF-Profilierung ist eine vollautomatische Drucktasten-Routine, die keine Intervention durch den Bediener erfordert. Von Proben-Strichcoderegistrierung, Vorbereitung und Handhabung bis zu Datenerfassung und statistischer Auswertung werden alle Schritte von SampleTrack™, dem Laborinformationssystem von Bruker gesteuert.

Berichterstattung

Quantifizierung

Die SGF-Profilierung ergibt die absoluten Konzentrationen von mehr als 30 Zutaten, die für die Beurteilung von Säften entscheidend sind. Die Werte werden mit Referenzstandardwerten verglichen, und Abweichungen weisen auf charakteristische Qualitätsprobleme, wie das Hinzufügen von Zucker hin.

Probenklassifizierung

Die Probenklassifizierung hilft, unter ähnlichen Obstarten wie Orange, Blutorange und Mandarine weiter zu unterscheiden. Spezialisiertere Modelle können sogar zwischen direktem Saft und wieder verdünntem Saft unterscheiden und den Ursprungsort feststellen.

Verifizierung

Nach der Probenklassifizierung liefert die uni- und multivariate Verifizierung sogar noch mehr Informationen wie unerwartete Abweichungen von der Referenzgruppe.

Regressionsanalysen

Die auf Schulungsdatensätze basierte Regressionsanalyse untersucht zusätzliche Parameter wie titrierbare Säuren.

Schätzung des Fruchtgehalts

Im Abschlussbericht ist außerdem eine Schätzung des Fruchtgehalts enthalten

Juice Screener SGF Profiling Report
SGF Profiling archives all results in the form of a standardized sample quality report
Sample Classification
Sample Classification

Probenverifikation

Verifikationsmodelle werden bei der Non-targeted Analyse genutzt um das gesamte NMR-Profil einer bestimmten Probe mit der entsprechenden Gruppe der Referenzspektren (Datenbank) zu vergleichen.

Quantification Table for Apple Juice
Excerpt from a quantification table for apple juice

Probenklassifikation

Das Ziel der Klassifikationsanalyse ist die Bestimmung der Herkunft der Frucht, der Sorte (z.B. Orange, Blutorange, Mandarine) und die Unterscheidung zwischen Saft aus Konzentrat und Direktsaft.

Sample Verification
Sample Verification

Probenquantifizierung

Die targeted Methode stellt die Identifikation und Quantifikation von Verbindungen bereit. Im Vergleich zu Referenzstandards werden spezifische Abweichungen in der Konzentration einer bestimmten Verbindung oder einer spezifischen Kombination von Verbindungen erkannt und können auf charakteristische Qualitätsund Authentizitätsprobleme, wie z.B. Zuckerzugabe, hindeuten.